Start | Grundriß | Charaktere | Caer Draig-Stories | Gästebuch | Links

 

Caer Draig
~ Die 'Drachenfestung' ~

Die 'Drachenfestung' befindet sich im schottischen Hochland, auf einer kleinen Anhöhe an einem der unzähligen Lochs gelegen, der genaue Standort ist jedoch nur wenigen bekannt. Sie ist der Sitz des Hexenrates und beherbergt ein Internat für Junghexen. Wer jetzt an so etwas wie "Hogwarts" denkt, der irrt sich allerdings. Denn auch wenn es sich vielleicht danach anhört, gibt es doch Unterschiede. Daß diese Hexen wohl niemals auf Besen fliegen würden ist nur einer von vielen.

Die Junghexen kommen - je nachdem, inwieweit sie schon über magische Fähigkeiten verfügen - im Alter von circa sechs bis zehn Jahren nach Caer Draig. Doch nicht alle verbringen ihre gesamte Schulzeit hier. Einige kommen nur für wenige Wochen oder Monate im Jahr her, um ihre Kräfte kontrollieren zu lernen. Ansonsten besuchen sie "normale" Schulen oder die "Außenstelle" des Internats, den 'Circus Fantasy'.

Auch wenn es den älteren Hexen mißfällt, lieben doch einige der Kinder und Jugendlichen die Geschichten von J.K. Rowling. So sehr, daß der 'Schloßhund' von ihnen kurzerhand "Tatze" getauft wurde und die 'Schloßkatze', welche eigentlich Meg heißt, den Spitznamen "Mrs. Norris" erhielt, da sie wie diese oft im Schloß auf Patrouille ist und aufpasst, daß alles seinen rechten Gang geht. Was zur Folge hat, daß viele der Neuankömmlinge im Internat beim Anblick von Meg einen ziemlichen Schreck bekommen - da sie bei ihr wohl ein anderes Tier vor Augen haben, eine... nun, sagen wir mal etwas kleinere Katze.

Unter dem Dach des alten Gemäuers leben einige Eulen - die ganz bestimmt keine Post bringen - und manchmal sind auch eine zahme Schleiereule namens "Rosalie", Falke "Jay C" und Kolkrabe "Flagg" zu Besuch. Zu der Festung gehören auch Stallungen, in denen die Pferde der Schülerinnen und Schüler untergebracht sind. Auf den weitläufigen Ländereien leben zudem vier weiß- bis hellgoldenfarbene Hirsche - Ares und seine drei Hindinnen (Hirschkühe). Von Tatze und Meg, die sich ebenfalls auf dem Gelände weitestgehend frei bewegen können, haben die vier jedoch nichts zu befürchten.

Auch Caer Draig verfügt über einige Schutzvorkehrungen vor Fremden, doch wirklich versteckt vor den 'Nichtmagischen' ist es nicht. Diese verirren sich eh nur sehr selten hierher.

- weiter -
 

eule

zurück


Alle auf diesen Seiten erwähnten Orte, Personen und Tiere sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten zu real existierenden Orten, Personen und Tieren sind rein zufällig
und nicht beabsichtigt.